AWS Summit 2019 in Berlin: Technologie im Umbruch

6. März 2019

Fabian Stock

Marketing & Communications

So war die AWS Summit 2019 in Berlin

Zwei Tage lang informierten sich rund 5500 Besucher über die Services der Amazon Cloud. Die diesjährige Summit war komplett ausverkauft. Das Thema schlechthin: Machine Learning.

 

AWS bietet Software Lösungen auf Knopfdruck an. Der Vorteil für viele Unternehmen besteht darin Cloud Lösungen mit wenigen Klicks zusammenzustellen und zu nutzen. Werner Vogels präsentierte in Höchstform an zwei Tagen, jeweils knapp zwei Stunden verschiedene AWS Services. Auch Kunden aus Deutschland wurden Teil der Präsentation und zeigten ihre Produkte.

Viele verschiedene Menschen, Teams are everything

Die diesjährige Summit war sehr gut besucht. Jeder möchte seinen Teil zu einer neuen Zukunft beitragen, was verändern; ein Gamechanger sein. Auffällig ist dabei der enorme Team-Player-Gedanke. Das Miteinander ist definitiv essenzieller Bestandteil um Probleme zu erkennen und daraus Lösungen zu entwickeln. Dabei sollten die Team-Zusammensetzungen aus nicht zu vielen Menschen bestehen, so Vogels. In kleineren Teams können Menschen flexibel und agil arbeiten.

Auch wir waren vor Ort und haben unsere Produkte präsentiert

René Weseler präsentierte schon am frühen Morgen, in den Early Morning Breakout Sessions, die Produktpalette von Buildsimple. Wir nutzen Machine Learning um Dokumente besser zu verstehen. Somit ist es möglich eine effiziente und automatische Dokumenten Analyse und Verarbeitung für Unternehmen bereit zu stellen. Wie eine SaaS Anwendung gebaut und anschließend im AWS Marketplace angeboten werden kann, erklärte Weseler unter anderem bei seinem Vortrag.

 

Auch für AWS ist Machine Learning ein großes Thema. Amazon CTO Werner Vogels erklärt, dass in 73 Prozent der Fälle das sogenannte Tensorflow zum Einsatz kommt– eine von Google entwickelte, Open Source Software. AWS nutzt diese Software, macht sie aber für Kunden einfach und bedienbar, dank der Verknüpfung mit AWS Sagemaker. Vogels erklärt weiter, dass Tensorflow durch AWS 25 Prozent schneller läuft als die eigentliche Software.

 

Großes Thema: Sicherheit ist die DNS aller Services

Sicherheit bei der Nutzung der Services muss (weiterhin) Thema Nummer eins bleiben so die Aussage Vogels:

I believe everybody should become security engineers, security will always be priority number one.

Die Sicherheit aller Services von AWS ist einer der wichtigsten Aspekte überhaupt. Sie muss in die DNS eines jeden übergehen. Nur sichere Services und Produkte sind gute Services. Mehr zum Thema Sicherheit bei Buildsimple finden Sie in unserem Whitepaper.

 

Copy link
Powered by Social Snap